Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
9/11, Energiekrise, Finanzkrise, ... - was wir den Medien glauben sollen
#21
----------------------------------------------------
Antworten
#22
Der Fakt, dass keinerlei Trümmerteile eines Jumbos vorhanden waren, und das nicht erst 5h nach dem angeblichen Terroranschlag auf das Pentagon, ist wohl nicht so einfach zu widerlegen.
Ebenso gibt es massig andere Begründungen, die einen "Flugzeugabsturz" höchst unwahrscheinlich machen.
Die Sache mit dem WTC und "keine Flugzeuge sondern Raketen" ist für mich jedoch nicht schlüssig. Dennoch sind auch hier endlos viele Punkte bekannt, die eine Einmischung der Regierung sehr wahrscheinlich machen, wenn auch nicht beweisen.

Verschwörungstheorien werden gern in den Dreck gezogen, sachliche Analysen gern als Verschwörungstheorien bezeichnet, warum aber vieles, was anhand von Beweisen dargelegt wird, immer wieder fleißig dementiert wird mit ebenso haarsträubenden Begründungen, das hinterfragt dann niemand. Es sind nur die "Verschwörungstheoretiker" die Ungläubigen. Wink


Bis denne, Han Solo
Driving is life, I live to Drive!
[Bild: hankmoody_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Antworten
#23
Ich bin von lsddoors Bericht zwar auch nicht ganz überzeugt, aber es gäbe durchaus Gründe, ein unbemanntes Flugzeug ins Petagon krachen zu lassen. Der wohl wichtigste ist, dass es eventuell (ich kann mich da auch nur auf diverese Berichte von Bloggern berufen) gar nicht möglich ist, dort ein Verkehrsflugzeug reinfliegen zu lassen, da verschiedene Telefonmasten oder ähnliches im Weg stehen, und andererseits das Flugmanöver mit herkömmlichen, ungelenkigen Verkehrsflugzeugen nicht möglich ist.

Und was kommt besser als ein Angriff auf ein wichtiges Regierungsgebäude?
Und wie war das - rein zufällig waren da zur fraglichen Reinigungsarbeiten oder irgendsowas im diesem Flügel des Gebäudes (Ach ja, wieder einer dieser vielen Zufälle am 11.9.2001).

Und die Antwort auf "Cui bonum?" ist ja auch offensichtlich:
Patroit Act, Krieg fürs Öl (Ach nee, das hieß gegen den Terror),...

Gruß
Ast
Antworten
#24
@ Ilja: es wäre gar nicht möglich gewesen, ein Flugzeug ins Pentagon krachen zu lassen, denn verrat mir mal, wie man eine Passagiermaschine oder allgemein ein Flugzeug 60 cm über dem Boden fliegen lassen will?! Zudem macht das die Flugabwehr nicht mit, es sei denn man deaktiviert sie.
Zudem verrat mir mal, warum das FBI so schnell da war und die Bänder beschlagnahmt hat, wenn darauf "bloß" ein Flugzeug zu sehen war.
Außerdem glaube ich kaum, das ein Flugzeug durch so viele Schichten des Pentagons fliegen kann.

@ Alex: was ist daran nicht schlüssig, bzw. welcher Part ist dir da unschlüssig?

@All: Klar, es klingt allgemein unglaublich, vor allem die Vorgehensweise mit den Passagieren, aber das seltsame ist, warum dann nach dem 11. September 2001 2 der angeblich abgestürzten Maschinen noch fliegen/geflogen sind!?

Gruß, Mario
[Bild: dscny47220du7h.jpg]
Kein Support per PN oder IM! | No Support per PM or IM!
Antworten
#25
Nicht schlüssig ist der gerade wieder von Dir verfasste letzte Satz sowie die vorhandenen Videoaufnahmen von Passanten, die zeigen, wie zwei verschiedene Flugzeuge ins WTC fliegen.
Grundsätzlich bin ich davon überzeugt, dass es eine gut ausgeklügelte Aktion war, bei der auch die Regierung die Finger im Spiel hatte. Gründe dafür sind aus meiner Sicht jedoch andere (z.B. Zahl der Personen im Gebäude am Tag des Unglücks, verglichen mit allen anderen Tagen; Zusammenstürzen der Türme durch den Aufprall und angeblich zu große Hitze, was nachweislich wohl nicht möglich sein soll, etc.)
Das die Skeptiker gleich Verschwörungstheoretiker genannt werden liegt womöglich einfach daran, dass nicht jeder alles glaubt, die Leute, die es jedoch glauben, was in der Presse verbreitet wird, alle anderen als Schwarzmaler, Ungläubige, Verschwörer oder sonstwas betrachten. Wenn man sich kritisch gegenüber dem System äußert erntet man schnell das Unwohl-wollen anderer.
Pentagon-Flugzeugabstürz ist von mir ebenso als "nicht glaubhaft" eingestuft, so wie ich auch fest davon überzeugt bin, dass am, Kennedy Attentat vieles faul ist.
Da ich an solchen Geschehnissen und Meldungen der Presse zweifel, bin ich logischerweise auch ein Verschwörungstheoretiker, wie wohl auch alle anderen hier, die es nicht alles glauben. Jeder von uns kennt andere Begründungen, doch am Ende sind wir alle Skeptiker. Big Grin


Bis denne, Han Solo
Driving is life, I live to Drive!
[Bild: hankmoody_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Antworten
#26
Also das in die WTC's kein Flugzeug rein geflogen sein soll ist mir neu.Big Grin
Ist auch Schwachsinnig, da man nie alle Beweise fälschen könnte. Menschen haben soetwas wie ein Gedächtnis, oder sollten es haben.Wink
Zudem die Triebwerke und Trümmerteile gefunden wurden.
[Bild: 2006-10-30-triebwerk.jpg]
[Bild: ua175schrottaufWTC5.jpg]

Aber dass mit dem Pentagon glaube ich auch nicht so wie es offiziell heist. Ist wirklich unmöglich mit soeinem Flugzeug da rein zu fliegen. Wenn man mal ein paar Sachen recherchiert, merkt man es. Z.B. hat die Boeing 757 ihre Triebwerke unter den Tragflächen. Wie soll man da ca.1 Meter über dem Boden fliegen und nicht kollidieren? Oder die Löcher von den Tragflächen fehlen auch im Gebäude. Mehr zu schreiben hab ich jetzt eigentlich keine Lust, aber das es eine Rakete war glaube ich aber auch nicht. Viel eher ein Kampfjet oder ne Drohne.
Am Schluß, ich bin keiner bei dem alles eine Verschwörung ist.
Schaut euch die Bilder an. Bildet euch ne Meinung darüber.

http://www.freeimagehosting.net/uploads/507a301485.jpg
http://www.chinapost.com.tw/cp/include/u...ntagon.jpg
http://www.ceiberweiber.at/ceiberweiber_...ntagon.jpg
http://www.thepowerhour.com/images/911_w...091110.jpg
http://4.bp.blogspot.com/_MAIDScDNy6I/Sg...tagon1.jpg
http://img16.imageshack.us/i/pentagonflugzeug2.jpg/
http://media.de.indymedia.org/images/2002/05/22340.jpg
http://netrose.de/img/va_pentagon_0901_682.jpg
http://www.mosaik911.de/assets/images/au...o-comp.jpg
[Bild: ikvzrpyjoe7e.jpg]
[Bild: Spieder3.gif]
Antworten
#27
Ok... Die Bilder der Trümmer habe ich noch nicht gesehen. Allerdings gefallen mir daran ein paar Sachen eher weniger.
@ Alex: Mich wundert bloß die Tatsache, das man den ersten Einschlag filmen konnte, als ob man es gewusst hätte.
Und mit der Aussage beziehe ich mich größtenteils auf das genannte Gespräch mit jmd. Ich bin ehrlich gesagt auch skeptisch gewesen, allerdings klingt es für mich, wenn man länger drüber nachdenkt recht plausibel.

@Spieder: selbst für einen Jampfjet wäre es eng geworden, da auch mehrere Masten um das Pentagon stehen, außerdem berichten Augenzeugen von anderen Geräuschen, als sie Flugzeuge machen. Eine Drohne ist auch recht unwahrscheinlich, da sie mit Propellern angetrieben wird. Wenn du darauf hinauswillst, das die Drohne auf das Pentagon geschossen hat, wären wir wieder beim Marschflugkörper/bei der Cruise Missile.

Widerlegte Aussagen nehme ich zurück, allerdings gefällt mir an dem Bild mit den Trümmern etwas nicht. Wieso lief das vorher bitte durch Photoshop?
Außerdem, die Turbine ist für einen Jumbojet etwas klein finde ich. Außerdem frage ich mich, wie ein Flugzeugtriebwerk 2 Blocks weiter fliegen soll als das Flugzeug, welches in einen der Türme geflogen sein soll. Die Murray Street ist nämlich 2 Blocks weit vom WTC entfernt

Gruß, Mario
[Bild: dscny47220du7h.jpg]
Kein Support per PN oder IM! | No Support per PM or IM!
Antworten
#28
Ganz einfach. Das Triebwerk hat immernoch die Leistung und den Schwung vom Flug drauf.
Hier ein Bild: http://www.ara.com/Projects/SVO/SVO_imag...erview.jpg
Ist schon nicht gerade groß das Triebwerk, aber das ist ja eben nur der "kleine" Teil im inneren der eben aus Titan besteht. Die Verkleidung hat es eben nicht überlebt. Schau dir dieses Bild an, dann sieht man den relativ kleinen Teil den man auf dem anderen Foto sieht.
[Bild: ikvzrpyjoe7e.jpg]
[Bild: Spieder3.gif]
Antworten
#29
Hui, einige Bilder die ich auch in meiner Facharbeit verwendet habe.. Cool. Smile

Habe mich ja lange mit dem Thema auseinander gesetzt, Monate-lang um genau zu sein, und wenn ich eins in meinen Tage-langen Recherchen gelernt habe, dann, dass viele Leute dagegen sind, viele Leute meinen es wäre möglich aber glauben es nicht, und viele Leute glauben der sog. "Official Story".

Ich möchte da jetzt auch nicht viel dazu sagen, da mir das Thema verständlicherweise vorerst aus dem Halse hängt, aber auch ich hatte meine Zweifel ob das alles so möglich ist, wie gesagt wird, seis von der Regierung der USA oder eben von den Verschwörungstheoretikern. Bis jetzt gibt es weder einen ordentlichen Beweis, dass es ein Terroranschlag war, noch dass alles selbst inszeniert war, jede der beiden Seiten hat tausende, ja aber tausende, von Beweisen, die irgendwie logisch erscheinen.. von daher kann man bis jetzt weiterhin nur munkeln und diskutieren, was konkretes beweisen, ist nicht drin.

Wen es interessiert, und wer der englischen Sprache mächtig ist, dem kann ich bei Gelegenheit gerne mal meine FA zukommen lassen. Smile
Antworten
#30
---------------------------------------------------------
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Exclamation Die Finanzkrise Alex77 20 13.436 04.02.2009, 02:19
Letzter Beitrag: KlasK aka TO-Keuma



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste