Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
9/11, Energiekrise, Finanzkrise, ... - was wir den Medien glauben sollen
#81
Das Thema der Medien... Was kann man Glauben, was nicht? Die Frage stelle ich mir schon seit Langem... Ich habe am eigenen Leib erfahren was von dem erreignis an die Öffentlichkeit gelangt und was nicht. Polizeiberichte die nicht der Wahrheit entsprechen, Medien die wiedergeben was ihnen die Polizei erzählt und (das find ich schon fast witzig) Die Bildzeitung die einfach mal darauf loschreibt... Wenn wir mal ehrlich sind, ist es wirklich schwer, den medien überhaupt noch zu Glauben.

MfG
[Bild: kopievonstammtischyiond.jpg]
Antworten
#82
...und genau deswegen ist vor 2 Wochen der Fernseher aus der Bude rausgeflogen..Wir haben ihn verschenkt, wenn ich Filme sehen will, kann ich dies auch am PC gucken, und übers Netz kann man ja auch "auf dem neusten Stand sein"

MfG
Besier, den ihr nicht fragen braucht, was heute Abend auf Pro7 läuft Tongue
[Bild: signatur26yrhi.jpg]
[Bild: 642054_5.png] Mach mit ! - Carfakes
Antworten
#83
Medien sind Unternehmen und das Ziel eines Unternehmens ist es nicht, objektiv zu sein bzw. die Wahrheit unmittelbar aufzudecken, sondern vielmehr, einen Gewinn zu erzielen. Das kann es, in dem es versucht, sein Produkt möglichst gut (hohe Auflage/Quote) an den Verbraucher zu bringen. Objektive Berichterstattung gibt es nicht, selbst die reine Tatsachenselektion geschieht subjektiv.
[Bild: sig_500x120_sl1072mdo5.jpg]
Driving slower means being seen longer
Antworten
#84
(23.09.2011, 18:28)Racekid schrieb: Medien sind Unternehmen und das Ziel eines Unternehmens ist es nicht, objektiv zu sein bzw. die Wahrheit unmittelbar aufzudecken, sondern vielmehr, einen Gewinn zu erzielen. ............. Objektive Berichterstattung gibt es nicht, selbst die reine Tatsachenselektion geschieht subjektiv.

Dies gilt vor allem für das private Fernsehen, aber nicht für das öffentlich rechtliche.

Zitat aus der Wiki

Neben einem Grundversorgungsauftrag und einem gesetzlich definierten Programmauftrag ist eine der weiteren wesentlichen Aufgaben des öffentlich-rechtlichen Rundfunks daher die Wahrung der politischen und wirtschaftlichen Unabhängigkeit.

Zitat ende.

Die Öffentlichen werden zum größten Teil durch unsere Beiträge bezahlt. Und das ärgert mich unter anderen, das ich für meine Verdummung noch zahlen muss, auch wenn ich diese "Dienste" nicht nutze.

Okay es gibt auch Öffentliche die sind es wert zu Zahlen.

Sei es der Monitor oder Kontraste sowie die Sender 3sat ARTE und Phönix.

Aber gerade die Tagesschau das die solch ein mist fabriziert.

[Bild: outtaspacers_signatur.jpg]
Ein Computerspiel ist wie ein Steak - wenn mans blutig will, nimmt mans englisch!
Die grösste Unzulänglichkeit der menschlichen Rasse ist die Unfähigkeit, die exponentielle Funktion zu Verstehen.
D. Albet Bartlett
Antworten
#85
Richtig, wir zahlen dafür mit Informationen versorgt zu werden und dürfen ständig mehr dafür löhnen ohne einen Mehrwert (die Mediathek ist schön und gut, liefert aber lange nicht alles und Nachrichten kann ich anderweitig auch sehr gut lesen, dafür muss ich keine GEZ zahlen).
Dennoch arbeiten auch die öffentlich/rechtlichen Sendeanstalten nach dem Prinzip der Wirtschaftlichkeit und sind darauf bedacht hohe Einschaltquoten zu erzielen, weswegen die Qualität der Sendungen stetig schlechter wird im Sinne von primitiver um die Mehrheit der Bevölkerung zu erreichen.

Es hilft also nichts, sich darüber zu ärgern, denn demnächst werden wir um GEZ Gebühren grundsätzlich nicht mehr herumkommen ohne dafür vernünftiger informiert zu werden. Hier ist die Politik erneut die Schwachstelle, denn sie wird dirigiert und sagt stets nur ja und amen.


Bis denne, Han Solo
Driving is life, I live to Drive!
[Bild: hankmoody_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Antworten
#86
Man muss ja GEZ bezahlen, auch wenn keine Glotze im Besitz ist, oder ??

MfG
Besier
[Bild: signatur26yrhi.jpg]
[Bild: 642054_5.png] Mach mit ! - Carfakes
Antworten
#87
Noch nicht... oder? Soweit ich weiss musst du für PC als "neues Medium" bezahlen, oder eben für Radio und TV. Selbst Autoradio muss angemeldet sein.
[Bild: kopievonstammtischyiond.jpg]
Antworten
#88
Aktuell muss man GEZ Gebühren bezahlen, wenn man ein Radio, einen TV oder einen PC besitzt. Dabei ist das gestaffelt. Hat man nur ein Radio fallen nur die Radiogebühren an. Hat man nur einen PC kann man auch gleich noch ein Radio haben und es fallen dennoch Radiogebühren an, auch ohne Radio ist bei einem PC dieser Betrag fällig.
Besitzt man einen TV muss man eben TV Gebühren zahlen, darin ist auch Radio und PC enthalten.

Es ist dabei egal, was für einen TV man besitzt, Fakt ist, ein TV zählt als "Empfangsgerät" (selbst wenn dann nächstes Jahr kein analoges TV mehr ausgestrahlt wird und man zusätzlich Geld investieren müsste - entsprechender Receiver - das wird so ausgelegt, dass der TV dennoch ein Empfangsgerät darstellt).

Ab 2013 wird glaub das neue Modell eingeführt, dabei muss jeder Haushalt pauschal, egal ob TV, Radio oder PC vorhanden, selbst wenn keines vorhanden ist, eine GEZ Gebühr entrichten.


Bis denne, Han Solo
Driving is life, I live to Drive!
[Bild: hankmoody_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Antworten
#89
Ohh Mann..
Ich sach dir, was das ist:

BESCHISS !!

Mehr brauch man da nicht sagen.

MfG
Besier
[Bild: signatur26yrhi.jpg]
[Bild: 642054_5.png] Mach mit ! - Carfakes
Antworten
#90
@Besier Wem sagst du das!?
Ich finde es unmöglich, das dir mir was aufzwingen und auch noch abzocken, obwohl ich das gar nicht möchte!
[Bild: kopievonstammtischyiond.jpg]
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Exclamation Die Finanzkrise Alex77 20 13.916 04.02.2009, 02:19
Letzter Beitrag: KlasK aka TO-Keuma



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 27 Gast/Gäste