Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Google Streetview - Deutschland wird weiter abgelichtet
#1
Nachdem schon in vielen anderen Ländern die Stimmen laut wurden, weil Google mit seinem Streetview eine Art Dokumentation vornimmt, die nicht zu 100% mit dem Gesetz vereinbar ist, kommt nun auch in Deutschland der Einsatz der Kamerafahrzeuge immer mehr ins Rollen und die Kritik nimmt zu.
Mit Streetview werden Straßenzüge fotografiert, die man anschließend im Internet virtuell ablaufen kann. Dabei sind teilweise jedoch auch Aufnahmen zu sehen, die alles andere als unbedenklich sind.
Google sagt immer wieder, das sei alles völlig in Ordnung und mit der Vernetzung von Daten, die immer effektiver und weitreichender wird, ist auch dieser Schritt, ein ganz normaler.
Dennoch sind viele besorgt, ob damit nicht ihre Sicherheit und ihre Privatsphäre gefährdet wird. Inzwischen gibt es einen Vordruck, mit dem man gegen die Veröffentlichung der Bilder vom eigenen Haus und Grundstück Einspruch einlegen kann.
Inzwischen wird überlegt, ob man nicht Geld von Google verlangen kann, dafür, dass die Bilder im Internet gezeigt werden. Rein rechtlich gibt es derzeit keine Einwände, wenn auch einzelne Politiker der Sache kritisch gegenüberstehen.

Grundsätzlich ist das eine nette Idee und das Argument, dass am Ende jeder einen Straßenzug auch zu Fuß ablaufen oder mit dem Auto abfahren kann und damit genau das gleiche sehen würde, ist nachvollziehbar. Dennoch ist fraglich, was für ein Recht Google hat, mit diesen Bildern Geld zu verdienen. Immerhin wird da mit dem Besitz anderer Geld gemacht.
Geht man ein kleines Stück weiter weg vom Geschehen, stößt man auf zahlreiche andere Anbieter, die für Routenplaner und Kartendarstellungen allgemein auch sogenannte "Vogelperspektive" Aufnahmen anbieten und auch die bekannten "Satellitenbilder" bereitstellen. Auch diese sind im Grunde schon ein ähnlicher Eingriff in die Privatsphäre, wenn auch noch nicht so stark ins Detail, wie es Streetview tut.
Ich bin zwiegespaltener Meinung. Weder kann ich sagen, es ist gut, noch das es schlecht ist.

Was denkt ihr dazu, dass Google alles ablichtet?


Bis denne, Han Solo
Driving is life, I live to Drive!
[Bild: hankmoody_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Antworten
#2
Hi Han Solo!
Also, ich finde das ganze nicht so schlimm, wäre meine Straße dort zu sehen. Andererseits wüsste ich aber auch nicht, wozu ich das bräuchte. Letztlich sind die Bilder ja dann in Google Earth zu sehen; wenn dort natürlich mein Grundstück (bzw. meiner Eltern Tongue ) alleine zu sehen ist, finde ich das Ganze nicht mehr so schön.

Allerdings verstehe ich gar nicht, wozu man so etwas brauchen könnte. Sicherlich wird es lustig sein, einzelne Straßen "nachzulaufen" oder zu gucken, wie es in bestimmten Orten aussieht. Aber das bekomme ich auch über das INet hin.

Ich finde das Ganze also auch nicht ganz so schön, und sehe auch irgendwie nicht den Sinn darin.

Julian Wink
Antworten
#3
Hey

Naja, wichtig wär was auf den Fotos zu sehen ist - Wenn da nur ein Straßenzug mit den Häusern links und rechts fotografiert wird, fände ich in Ordnung. Denn da würde man ja nicht zu viel sehen, und die Aufnahmen wären sogar noch nützlich, zb. für Navis um eine noch bessere Route anzeigen zu können. Obwohl es das schon gibt, und zwar in einem sehr teuren Blaupunktnavi mit Kamera, dort werden die Pfeile u.a. auf das Videobild der Kamera projeziert(richtig geschrieben?). Das könnte man dann dafür nutzen. Ansonsten wär es jan ur etwas zum Spaß und der Sinn würde mir auch etwas fehlen...

Biba der DWF
 

[Bild: olauvofw.jpg]
Antworten
#4
Ich finde es eigentlich ganz witzig.
Außer wenn man sich besoffen ect. am Straßenrand liegen sieht :p
Ich finde es,wie oben schon genannt,überflüssig.
Man braucht es nicht wirklich.

Es gibt schon Streetview für einige Deutsche Städte:http://sightwalk.de/
Viel Spaß beim laufen durch die Straßen Wink

MfG Dennis Wink
Antworten
#5
Naja viele sind ja wie schon gesagt wurde dagegen. Aber warum?

Sie sagen meine privatsblabla wird verletzt. Sagen die leute das auch wenn andere Fußgänger an ihren häusern vorbei gehen und einen blick riskieren? Oder wenn autofahrer vorbeifahren?
Sie sagen auch das einbrecher schwachstellen sehen könnten. Das ist ja wohl das lächerlichtse von allen. Wenn ich einbrechen wollte schau ich mir das persönlich kurz an, denn kein bild zeig alles so genau wie ich es bräuchte, lächerlich.

Was ich darin als vorteil sehe ist z.b.

Man ist auf wohnungssuche im netz , trifft auf anzeigen in denen steht "ruhige lage, alles mögliche in der nähe, tolle umgebung, blablabla"
Jetzt fragt man google und kann selber abschätzen ob das geschilderte so stimmt. Also kann man abschätzten ob sich ein besuch lohnt oder nicht.
Selbriges gilt für hotels, gründstücke und so weiter.

Ich finde es nicht schlecht.

K.
[Bild: outtaspacers_signatur.jpg]
Ein Computerspiel ist wie ein Steak - wenn mans blutig will, nimmt mans englisch!
Die grösste Unzulänglichkeit der menschlichen Rasse ist die Unfähigkeit, die exponentielle Funktion zu Verstehen.
D. Albet Bartlett
Antworten
#6
@keuma:

Genau so wie du seh ich das auch. Wenn jemand mit aller Gewalt nicht drauf will, dann hat er in meinem Augen etwas zu verbergen. Ich für meinen Teil würd mich freuen, wenn ich auf einem der Fotos wär Big Grin

mfG Semir
[Bild: untitled-3df1y.png]
320d Touring E46|1995cm³|0-100 Km/h: 10,1s~9s|100 kW (136 PS)118 kW (160 PS) @ 4000/min|Vmax: 217 Km/h
"They see me rollin', they hatin'..."

Antworten
#7
Han Solo schrieb:Dabei sind teilweise jedoch auch Aufnahmen zu sehen, die alles andere als unbedenklich sind.

Das heißt ? Werden wir alle Zeuge eines Mordes, oder sehen wir Angela mit Guido Kaffee trinken ? Big Grin

Also ich finde das persönlich nicht so schlimm, von meiner Seite aus. Könnte sogar lustig sein und ein ''Verewigungs Moment'' sein, wenn grade son Kamera Wagen vorbei fährt und einem passiert gerade was Big Grin

Semir schrieb:...wenn ich auf einem der Fotos wär

Da stimmt ich dir zu Wink
[Bild: aspb9dfd7fec5d9fjpg.jpg]
Zitat meines Vaters: ''Kevin, kannst du bitte aufhören, dir bei 250 in der Nase zu bohren ?''
Antworten
#8
CoolK schrieb:
Semir schrieb:...wenn ich auf einem der Fotos wär

Da stimmt ich dir zu Wink

Das wird wohl nix, da die Gesichter unkentlich gemacht werden.

Ich persönlich sehe die Sache eigentlich gelassen.Denn man kann ja auch das eigne Haus löschen lassen, also:
[Bild: avatar25453_13.gif]

Wie gesagt es ist meine Meinung, das muss jeder selber entscheiden Wink

Gruß, Mario
[Bild: dscny47220du7h.jpg]
Kein Support per PN oder IM! | No Support per PM or IM!
Antworten
#9
Es gibt einfach Sachen, die sind Datenschutzrechtlich bedenklich. Natürlich ist daran auch vieles an den Haaren herbeigezogen und total lächerlich, denkt man jedoch an das MI6 Gebäude in London, so war, ob es heute noch so ist weiß ich nicht, dieses Gebäude nicht in den Stadtplänen von London verzeichnet.
Wie gesagt, vieles ist hochgespielt und übertrieben, am Ende jedoch gibt es womöglich Aufnahmen, die nicht sein müssten.

Grundsätzlich sehe ich das ganze jedoch auch nicht kritisch. Wie hier schon treffenderweise gesagt wurde, so kann ich genau das gleiche auch sehen, wenn ich auf der Straße langlaufe. Dann sogar noch in wesentlich besser.
Das einzige was mich stört ist eben der Fakt, dass Google diese Bilder zu Geld machen will. Das wäre, als fotografierte ich den Mond und würde dann Grundstücke darauf verkaufen, als wären sie mein Besitz. (jetzt mal ganz unabhängig davon, dass soetwas bereits getan wurde)

Digitalisierung von allem ist immer eine fragwürdige Angelegenheit, die Argumente, die hier gegen die Fotografierung der Straßen genannt werden, sind jedoch nicht unbedingt so, dass man in Zweifel geraten müsste. Da gibt es andere Bereiche in denen ich den Digitalisierungswahn von Google wesentlich unschöner empfinde, beispielsweise Bücher, doch das ist ein vollkommen anderes Thema und gehört hier nicht her.


Bis denne, Han Solo
Driving is life, I live to Drive!
[Bild: hankmoody_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Antworten
#10
Naja, die Gesichter sind unkenntlich, aber der Körper ist zu sehen. Ich könnte mir eh vorstellen, das bei vielen Autos vergessen wird, das Kennzeichen unkenntlich zu machen. Ich persönlich freu mich schon drauf, wenn man hier z.B. seine Straße präsentieren kann, oder Bekanntschaften seine Umgebung o.Ä. zu zeigen.

mfG Semir
[Bild: untitled-3df1y.png]
320d Touring E46|1995cm³|0-100 Km/h: 10,1s~9s|100 kW (136 PS)118 kW (160 PS) @ 4000/min|Vmax: 217 Km/h
"They see me rollin', they hatin'..."

Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Back to the Future Hoverboard wird Realität Han Solo 5 9.574 06.08.2015, 15:42
Letzter Beitrag: Han Solo
  Komet über Deutschland ! Besier 5 5.057 27.12.2011, 11:19
Letzter Beitrag: modall
  Google's Datenwahnsinn wr2champ 16 7.633 23.09.2011, 20:25
Letzter Beitrag: Need for Speed-Gamer
  Google for Dummies! lamborghini_driver 10 10.355 14.12.2010, 19:00
Letzter Beitrag: MarkusH
Cool Google Maps - Eure entdeckungen Besier 3 2.583 07.11.2010, 13:00
Letzter Beitrag: Han Solo



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste